Am 14. November jährt sich zum 50. Mal Paul Klingers Todestag

In diesem Jahr jährt sich der Todestag von Paul Klinger zum 50. Mal. 

Ein Tag, den wir stolz zum Anlass nehmen, um an unseren Namenspatronen zu erinnern:

Neben seiner Filmtätigkeit engagierte sich Paul Klinger stark für die sozialen Belange von Künstlerinnen und Künstlern. Am 14. November 1971 sprach er auf einer Gewerkschafterversammlung vor Schauspielerkollegen, in der es um die Verbesserung der Gagen ging. In seiner Rede forderte er arbeitsrechtliche und soziale Verbesserungen für Filmschaffende. Mitten im Gespräch erlitt er einen Herzinfarkt und verstarb. 

In seinem Sinne und mit seinem Namen wurde drei Jahre später das Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e.V. gegründet. Die Gründer des Verein leisteten wesentliche Vorarbeit für die Gesetzesvorlage zum Künstlersozialversicherungsgesetz. Als Solidargemeinschaft von Künstler:innen und Nichtkünstler:innen setzt sich unser Verein bis heute entsprechend der Maxime Klingers für Künstler:innen und Kreativschaffende ein.

Am 14. Juni 2007 ehrte das Bundesministerium für Wirtschaft und Finanzen der BRD Paul Klinger mit einer Briefmarke.

Gerne zitieren wir zum Abschluss unseren Ehrenpräsidenten Professor Hellmuth Matiasek, der im Jahr 2004 über Paul Klinger sagt „Er war nicht nur Charakterdarsteller, er hatte Charakter.“ Dem ist nichts hinzuzufügen!

UNTERSTÜTZUNG VON UND FÜR KÜNSTLER

Wir beraten. Wir unterstützen. Wir vernetzen. Wir helfen. Künstlerinnen und Künstler helfen anderen Künstlern. Mit Amtskram, bei Fragen zur Absicherung oder auch in Notlagen.

Das fängt an mit Anliegen rund um die Künstlersozialkasse – und geht über Antragsverfahren bis hin zur Klärung individueller Besonderheiten, abhängig von der persönlichen Lebens- und Berufssituation. Hier stehen wir, selbst Künstlerinnen und Künstler, zusammen mit professionellen Fachberatern unseren Mitgliedern persönlich zur Seite. Wir unterstützen mit einer kostenlosen Erstberatung und helfen z.B. auch bei der Beantragung von Stiftungsgeldern.

Mehr erfahren

RADIO, YOUTUBE UND PODCAST

Berlin, 10.08.2021 | Am 6. September 2021 veranstaltet die Allianz der Freien Künste ab 18 Uhr eine digitale Podiumsdiskussion. Unter dem Titel „Wir müssen reden!” sind Vertreter:innen verschiedener Parteien zum Austausch geladen.
mehr…

Als gemeinnützig arbeitender Verein sind wir auf Spenden abgewiesen, um unsere Arbeit zu finanzieren. Daneben freuen wir uns auch über Ihre Zeitspende!

Die Radiosendung des Paul-Klinger-Künstlersozialwerk e.V. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

UNSERE BERATUNGSTHEMEN

Künstlersozialkasse

Rente

Sozialberatung

Rechts- und Steuerberatung

Versicherungen

#WirKünstler

ist eine Initiative des Paul-Klinger-Künstlersozialwerks e.V.. Wir wollen künstlerisch tätige Menschen für unseren Solidaritätsgedanken begeistern, den Bekanntheitsgrad unseres Vereins steigern – und darüber hinaus die kunstinteressierte Öffentlichkeit für Themen sensibilisieren, die #WirKünstler berufsspezifisch meistern müssen, gerade hinsichtlich Versorgung und Absicherung.

Nach oben